Medienscout-AGs

Vorlesen
medienscouts-lichtmalen.jpg

Jugendliche als Expert*innen

Instagram, Julien Bam und Bibis Beauty Palace, ClashRoyale, Lifehacks, COD. Wtf? I bims, YOLO halt! Aber was tun bei einem peinlichen Bild in der WhatsApp-Gruppe? Und was will Snapchat überhaupt für Berechtigungen auf einem Smartphone?  

Die Medienwelt erneuert sich dauernd und gleicht einem undurchsichtigen Dschungel. Für Erwachsene oftmals mehr als für junge Menschen. Und genau hier setzten die Medienscout-AGs an: Kinder und Jugendliche sind Expert*innen ihrer (digitalen) Lebenswelt und werden als solche ernstgenommen. Sie sollen ihr schon vorhandenes Wissen nutzen und ausbauen, um sich und Jüngere durch den Wirrwarr an Chancen und Risiken von Smartphones und Co. zu lotsen.  

medienscouts-thema.jpg
medienscouts-videogames.jpg

Ausbildung zu Medienscouts

Im Rahmen eines Grundlagenworkshops und einer regelmäßigen Nachmittags-AG  werden die teilnehmenden Jugendlichen zu Medienscouts ausgebildet. Ziel der pädagogisch begleiteten Ausbildung ist es, kreative und interaktive Aktionen oder Workshops mit Jüngeren durchzuführen. Das Spannende daran: Die Medienscouts bestimmen die Inhalte ihrer Ausbildung weitestgehend selbst.  Ihr Gespür für die Aktualität bestimmter Themen gibt den Weg vor. An dessen Ende mit Sicherheit alle über sich hinauswachsen.

Arbeitsweisen

Neben der Mitbestimmung bei der Themenwahl und gemeinsamen Entscheidungen, wechseln die teilnehmenden Jugendlichen von der Konsument*innen-Rolle in die Produzent*innen-Rolle: Ob eine Bildergeschichte zu den Konsequenzen eines Kettenbriefes, ein Smartphone-Bingo, ein Erklärvideo oder die Gestaltung eines eigenen kleinen Games. Medien sollen nicht nur diskutiert, sondern auch kreativ eingesetzt werden. Abwechslung ist garantiert!

Zielgruppe

Als Medienscouts können Schüler*innen ab der achten Jahrgangsstufe aller Schularten ausgebildet werden. Die Adressat*innen der Aktionen bzw. Workshops der Medienscouts sind die Klassenstufen fünf bis acht. Eine produktive Gruppengröße der Medienscout-AGs sind 8 bis 10 Schülerinnen.

medienscouts-cybermobbing.jpg
medienscouts-tankmodell.jpg

Beispiel: Thema “Mediensucht”

Bestandteile eines 90-minütigen Workshops, der von einer Gruppe Medienscouts zum Thema „Mediensucht“ für Jüngere entwickelt wurde:

  • Intro-Video
  • Einstieg: Verschiedene Suchtarten
  • Gruppenarbeit zum Suchtverlauf
  • Lebenstankmodell
  • Bildergeschichten zu Merkmalen einer Sucht
  • Erarbeitete Fallbeispiele zum Einordnen

Medienscouts an der eigenen Schule?

Bei Interesse am Projekt einfach Kontakt mit der KJR-Geschäftsstelle aufnehmen.

Fabian Müller
f.mueller@nuernberger-land.de
+49(9123)9506490

Das Projekt wird gefördert aus dem Kinder- und Jugendprogramm der Bayerischen Staatsregierung über den Bayerischen Jugendring im Fachprogramm Schulbezogene  Jugendarbeit.