Weltläden, Bioläden & Co.

Vorlesen

Hier kannst du prima einkaufen

Weltläden, Bioläden und Direktvermarkter:

  • Weltläden: führen nur Produkte aus Fairem Handel, z.T. auch Bio und beziehen diese ausschließlich Fairhandelsorganisationen
  • Bioläden: führen nur Produkte aus biologischem Anbau, haben regionale Waren, haben viele Marken, die auch Fairtrade arbeiten
  • Direktvermarkter: frische saisonale Produkte ohne Verpackung direkt vom Produzenten  

Für alles aus Übersee:

…gibt es die Fairhandelsorganisationen (FHOs). Diese handeln ausschließlich fair und richten sich konsequent nach einem strengen Anforderungskatalog.

Sie unterhalten direkte Beziehungen zu den kleinbäuerlichen Kooperativen im Herkunftsland. Sie halten Informationen zu jedem Produkt und jeder Kooperative bereit. Die Wertschöpfungsketten sind absolut transparent. Einige Produkte, wie z.B. von der GEPA, findet ihr auch in großen Supermärkten, die meisten jedoch nur online oder im Weltladen eures Vertrauens.

FHOs vertreiben neben Lebensmitteln auch Kunsthandwerk wie z.B. Schmuck, Lederwaren, Wohndeko, Stoffe und Taschen. Auch diese stammen aus transparenten Kooperativen und Projekten.

faitrade_pressefoto_kaffee_4.jpg

Und die Discounter?

Auch in Discountern gibt es viele Produkte mit Fairtrade Anteil. Allerdings stehen Discounter mit ihrer Arbeitspolitik nicht für faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Handelsstrukturen. Auch in Punkto Verpackung sind Discounter nicht empfehlenswert. Produkten mit Fairhandelsanteilen stehen Dumpingpreise für konventionelle Lebensmittel gegenüber.

Bei Lebensmitteln gilt:

am besten regional vom Direktvermarkter. Ohne Plastikverpackung, ohne lange Transportwege, ohne unnötigen Schnickschnack und immer frisch. Hier geht es zur Linkssammlung der „Direktvermarkter“ im Nürnberger Land

Unverpackt Läden:

Hier bekommt ihr alles unverpackt und auch in kleinen Mengen. Ihr könnt eigene Behältnisse mitbringen und diese dann füllen.

Diese Läden gibt es in deiner Umgebung