Kleine Siegelkunde

Vorlesen

Lebensmittel: Worauf achten beim Einkauf? 

Bio: für Produkte aus ökologischer Produktion, EU- weites Siegel, zu finden in Supermärkten, Bioläden und Discountern

Fairtrade: für fair gehandelte Produkte aus Entwicklungs- und Schwellenländern, zu finden in Supermärkten, Bioläden und Discountern. Alternativ dazu Produkte von Fairhandelsorganisationen. 

Bio-Fairtrade-Siegel.jpg

Textilien: Was ist drauf und was ist drin?

Eines ist klar: unsere Kleidung fliegt in der Regel um die halbe Welt, bevor sie in unserem Schrank landet. Sie durchläuft viele Produktionsschritte in vielen Ländern. Die meisten davon in Entwicklungsländern zu meist menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen. Indem du fair gehandelte Kleidung kaufst, unterstützt du menschenwürdige Produktionsbedingungen und ökologische Ansprüche.

towels-2296963_1920__pixaby_free_licence.jpg

Die 3 umfangreichsten Siegel für gute Textilien haben wir für euch zusammengestellt:

Fair Wear Foundation

gemeinnützige Organisation als Dachlabel für Textilmarken, Schwerpunkt: Verbesserung der Arbeitsbedingen in der Textilbranche

  • Keine Zwangsarbeit oder Kinderarbeit
  • Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz
  • Versammlungsfreiheit
  • Recht auf Tarifverhandlungen
  • Zahlung eines existenzsichernden Gehaltes
  • Vernünftige und geregelte Arbeitszeiten
  • Sichere Arbeitsbedingungen
  • Rechtsverbindliche Arbeitsverträge

Fairtrade Textile Production

Erweiterung des Fairtrade Cotton Siegels, Schwerpunkt: gerechte Arbeitsbedingungen in der gesamten Produktions- und Lieferkette

  • Existenzsichernde Löhne
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Verbot von Zwangsarbeit und Kinderarbeit
  • Versammlungsfreiheit für Arbeiter
  • Trainings und Schulungen für Mitarbeiter
  • Verbot schädlicher Chemie
  • Verwendung von Fairtrade-Baumwolle oder anderen nachhaltigen Fasern

Der Global Organic Textile Standard (GOTS)

International führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern, Schwerpunkt: transparente umweltschonende Arbeitsweise

  • Mind. 70% biologisch erzeugte Naturfasern
  • Rückverfolgbarkeit des Bio- Materials im Produkt
  • Definieren von Zusätzen
  • Kriterien zum Umweltmanagement
  • Soziale Verantwortung nach ILO Kriterien
  • Chemische Zusätze, z.B. Farben müssen ebenfalls einen Umweltstandard erfüllen